Aktuelles vom Fussball

Fußball News 2017

 

 

Die Fußball  News 2017

 

der SG TSV 1872 Lawedo  und TSG 1861 Hohenleuben

Rückblick auf die Saison 2016 / 17

 

Die 1. Männermannschaften  der TSG 1861 Hohenleuben e.V. und des TSV 1872 Langenwetzendorf e.V. bildeten ab dieser Saison eine Spielgemeinschaft.

 

Für die Spielgemeinschaft war es ein schwerer Start in die Kreisligasaison 2016/17. So mussten beide Mannschaften erst zusammenwachsen, schließlich duellierte man sich in der Vorsaison noch in der 1. Kreisklasse.

Auch auf der Trainerposition gab es eine Veränderung, Andreas Pohl, der die Mannschaft seit der Neugründung 2014 betreute, verließ nach dem Aufstieg den Verein.

Mit Jens Beer und Sven Büttner übernahmen zwei bekannte Gesichter den Trainerposten. Leider wurde der Auftakt, das Pokalspiel beim SV Pöllwitz, deutlich mit 6:0 verloren. Auch das erste Saisonspiel wurde gegen SV Gera-Pforten verloren.

Aber alle zogen an einem Strang und so konnte man beim 4:4 in Berga und dem 3:3 gegen den Staffelfavoriten Wismut Gera II durchaus überzeugen.

Aber es dauerte dann doch bis zum 8. Spieltag um den ersten Saisonsieg einzufahren ( 1:0 gegen Braunichswalde ). Mit dem 3:0 im Derby gegen die 2. Mannschaft aus Zeulenroda / Triebes ( 10. Spieltag ) war der Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle hergestellt.

Diese Erfolge konnten in den folgenden Wochen leider nicht wiederholt werden. So lag die SG zum Jahreswechsel mit 10 Punkten auf dem letzten Platz.

Alle waren sich einig, dass dieser Platz nicht der Leistungsfähigkeit der Mannschaft entspricht. Auch die Winterpause blieb nicht ohne Veränderung, Jens Beer konnte aus beruflichen Gründen sein Traineramt nicht weiter begleiten. Dafür sprang Thomas Schneider ein.

Viel wichtiger war aber der Ehrgeiz aller, am Saisonende nicht absteigen zu wollen. So wurde selbst an dem einen oder anderen Samstag in der Turnhalle trainiert. Dieser Fleiß zeigte bereits im Rückspiel gegen den damaligen Tabellenführer SV Gera-Pforten erste Ergebnisse. Mit einer geschlossen Mannschaftsleistung erkämpfte man sich mit dem 2:1 den ersten Auswärtserfolg.

Auch der FSV Berga wurde mit 4:1 geschlagen. Da aber auch alle anderen Mannschaften im Tabellenkeller punkten und die beiden folgenden Spiele verloren wurden, blieb es beim letzten Platz.

Dies konnte die Erste aber nicht verunsichern. In jedem Training wurde konzentriert gearbeitet und mit Siegen beim TSV Gera-Westvororte II, gegen OTG Gera, den Lusaner SC, bei der SG Braunichswalde und den Heimsieg gegen die SG Eurotrink / Leumnitz aus Gera wurde das Tabellenmittelfeld erreicht.

Bis zum Saisonende verlor die SG nur noch in Triebes und belegte am Ende den 6. Platz und in der Rückrundentabelle sogar Platz 2.

Einen Titel holten wir uns aber noch, den des fairsten Teams der Kreisliga Staffel B.

 

Die 2. Mannschaft der SG startete in der 1. Kreisklasse.

 

Für Spielertrainer Thomas Seidel war die Saison durchaus mit Höhen und Tiefen verbunden. Dies lag vor allem an der ständig wechselten Besetzung der Mannschaft.

Was aber in der Mannschaft steckt, zeigte man beim 2:0 Heimsieg gegen den späteren Staffelsieger SV Pöllwitz.

Am Ende belegte die 2. Mannschaft der SG Platz 9 und startet somit auch 2017/18 in der 1. Kreisklasse.

Dieses positive Fazit unterstreicht die Tatsache, das die 2. Mannschaft nie ohne Wechselspieler unterwegs war oder gar wie andere Mannschaften in Unterzahl spielen mussten.

 

 

Das Ziel der Spielgemeinschaft Langenwetzendorf/Hohenleuben ist es auch in den nächsten Jahren mit 2 Großfeldmannschaften zu starten. Dafür wird der bisherige Weg, junge Spieler zu fordern und zu fördern, konsequent weiter verfolgt.

 

Bei der Abschlussfeier im Sommerbad Langenwetzendorf wurde die Saison würdig verabschiedet. Viel Zeit zum Erholen bleibt aber nicht, denn bereits am 11.07.2017 beginnt die Vorbereitung auf eine hoffentlich ebenfalls erfolgreiche Saison 2017/18. Zum Vorbereitungsstart werden wir auch einige neue Gesichter begrüßen können.

 

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 

Da war wieder was los !!!                                                                                                                                         

Um den Jahreswechsel veranstaltete die Spielgemeinschaft Turniere für alle Alterklassen.

Austragungsort war die Turnhalle am Ulf-Merbold-Gymnasium in Greiz.
In den 8 Turnieren spielten insgesamt 44 Mannschaften aus 24 Vereinen um die Pokale und Medaillen.
In 117 Spielen sahen die zahlreichen Zuschauer über 400 Tore.
Die weiteste Anreise hatten die Teams aus der Landeshauptstadt Erfurt und Gispersleben.
Sehr gerne folgten Sie alle unserer Einladung und fanden hier Ihre sportliche Herausforderung.
An diesen Turniertagen präsentierten sich alle SG Nachwuchstalente, gemeinsam mit unserer
1. und 2.  Männermannschaft hervorragend und zeigten mit voller Begeisterung sehr beeindruckende Spiele.

Am Vormittag des 4. Advents bildeten die Alten Herren den Auftakt.
Zu Gast waren die SG Rötlein, der Greizer SV und der Triebeser SV. Der Gastgeber stellte zwei Teams. Leider sagten die Mannschaften des LSV 49 Oettersdorf und des ThSV Wünschendorf kurzfristig ab. Daher wurde eine Doppelrunde „Jeder gegen Jeden“ gespielt und nach spannenden Spiele setzten sich die alten Herren der TSG Hohenleuben als Turniersieger durch, gefolgt vom Greizer SV und dem Triebeser SV. Für die die Vertretung des TSV 1872 Langenwetzendorf lief es an diesen Vormittag nicht so gut. Mann belegte am Ende Platz 5.

Direkt im Anschluss zeigten die kleinsten Ihr Können. Ebenfalls in einer Doppelrunde spielten der FC Motor Zeulenroda, der FC Thüringen Weida, der 1. FC Greiz und die Bambinis der SG und die Pokale. Verdienter Sieger wurde die Vertretung des 1. FC Greiz, die mit Malte Speicher und Elias Barati sowohl den besten Spieler als auch besten Torschützen stellte. Aber auch die kleinsten der SG wussten zu überzeugen und wurden vor dem FC Motor Zeulenroda Zweiter. Anton Fuchs wurde des weiteren zum besten Torhüter gewählt. Während der Siegerehrung freuten sich alle Spieler über Ihre Medaille.

Am 07. Januar folgte mit den Neujahrsturnier die Fortsetzung.
Ab 9 Uhr spielten bei den F-Junioren  2 Teams der SG gegen die Gäste der SG Gera, des SV Blau-Weiß Auma, der SG Wünschendorf / Weida und des Hohenölsener SV. Nach einer souveränen Leistung siegte das Team der SG Gera. Der SV Blau-Weiß Auma sicherte sich im letzten Turnierspiel Platz 2 vor der SG Wünschendorf / Weida. Die 1. Vertretung der SG Langenwetzendorf / Hohenleuben wurden vierter, die 2. Mannschaft landete auf dem 6. Rang. Auch bei diesen Turnier wurde der beste Torwart, Demien Alemann-Rodriguez ( SG Wünschendorf ), der beste Spieler, Egon Bademann ( SG Gera ), und der beste Torschütze, Jeremy Wolf ( SV Blau-Weiß Auma ), ausgezeichnet.

Im zweiten Turnier des Tages kämpften ab 13 Uhr die E-Junioren der SG gegen den JFC Gera II, den FC Motor Zeulenroda, den LSV 49 Oettersdorf, den ESV Lok Zwickau III und die SG Gera III. Die vom JFC Gera und des LSV 49 Oetterdorf bestimmten das Turnier. Am Ende war das direkte Duell entscheidet welches die Oettersdorfer mit 2:0 für sich entscheiden. Dritter wurde der FC Motor Zeulenroda. Richard Füssel holte sich mit 7 Toren nicht nur den Preis für den besten Torschützen, sondern auch den Pokal für den besten Spieler. Als besten Torwart wählten die Trainer Dustin Graupner von der SG Langenwetzendorf / Hohenleuben.

Am Abend waren dann die Männermannschaften dran. 2 Mannschaften der SG freuten sich auf die Duelle mit den Vertretungen des SV Pöllwitz, des SC Empor Mörsdorf, den Freizeitkickern Gera und der Langenwolchendorfer Kickers. Mit Toren wurde an diesem Abend nicht gegeizt. In 15 Spielen wurden 53 Tore erzielt. Die Partie Gera – SG II endete 4:2, Langenwolchendorfer Kickers – SG II 2:5 und Langenwolchendorfer Kickers – SG I sogar 4:5. Die Kicker vom SV Pöllwitz konnten am Ende den Siegerpokal entgegen nehmen. Gefolgt vom SC Empor Mörsdorf und den Freizeitkickern Gera. Die SG landete auf Platz 4 und 5. Bester Spieler wurde Marcus Wallner ( SC Empor Mörsdorf ) und William Funck ( Langenwolchendorfer Kickers ) wurde als bester Torwart ausgezeichnet. Die meisten Treffer im Laufe des Turniers erzielten Thomas Seidel ( SG Langenwetzendorf / Hohenleuben II ) und Saja Raisan ( Langenwolchendorfer Kickers ) mit je 5 Toren.

Am Sonntag Morgen, Beginn war bereits 8.30 Uhr, spielten die D-Junioren des FC Motor Zeulenroda, des SV Blau-Weiß Auma, des Lusaner SC, des 1.FC Greiz und vom ESV Lok Zwickau II um die Pokale. Natürlich war auch hier eine Vertretung der Gastgeber am Start. Leider klappte an diesem Tag nicht alles und so musste sich der Gastgeber mit Platz 6 begnügen. Sieger wurde die Vertretung des Lusaner SC vor dem SV Blau-Weiß Auma und dem FC Motor Zeulenroda. Etwas unglücklich landete der ESV Lok Zwickau II auf den 4. Platz. Zeigte diese Mannschaften doch sehr guten und technisch ansprechenden Hallenfußball. Die meisten Treffer erzielte Dustin Fischer vom FC Motor Zeulenroda und auch die SG hatte noch Grund zum jubeln. Marlon Berthel wurde zum besten Spieler gewählt und Luis Handke zum besten Torhüter.

Beim Turnier der C-Junioren lief es dann besser für die Gastgeber. Am Ende stand nach 3 Siegen und 2 Niederlagen Platz 2 in der Abschlusstabelle. Grund dafür war das bessere Torverhältnis im Vergleich mit dem SV Roschütz und dem VSC Mylau / Reichenbach II. Sieger wurde ohne Punktverlust der FC Motor Zeulenroda. Nicht so gut lief es für die Mannschaften des TSV Motor Gispersleben ( 5. ), diese hatten die weiteste Anreise aller Mannschaften, und des JFC Gera II ( 6. ). Bester Torschütze wurde Paul Kutzner vom FC Motor Zeulenroda. Die Auszeichnung für den besten Spieler ( Leon Mende ) und den besten Torwart ( Maximiliiano Wiedemann ) blieben in den Reihen der Gastgeber.

Den Abschluss des Neujahrsturniers bildeten die B-Junioren. Zu Gast waren der 1. FC Greiz, die SG Braunichswalde, der JFC Gera II und die 2, Mannschaft des ESV Lok Erfurt. Auch im letzten Turnier war es bis ins letzte Spiel spannend. Zum Abschluss standen sich die SG und der ESV Lok Erfurt gegenüber. Beide Teams hätten mit einem Sieg noch Zweiter werden können. Leider blieb es beim torlosen unentscheiden. Vor allem die SG scheiterte mehrfach am Schlussmann der Landeshauptstädter. So wurde die SG, hinter dem Sieger aus Greiz und der SG Braunichswalde, Dritter. Nach der Ehrung des besten Spielers, Kevin Kehr vom 1. FC Greiz, und des besten Torwarts, Niklas Geilert von der SG, erhielten die Kapitäne der jeweikigen Mannschaften die letzten Pokale.

Seitens der angereisten Mannschaften gab es nur positive Stimmen für die sehr guten Turniere und so wird es auch im Winter 2017 / 18 wieder das Neujahrsturnier der Spielgemeinschaft geben.
Das tolle unterhaltsame Programm, was uns durch viele technisch starke und faire Turniergänge führte,
wurde von unseren tollen Fans auf den vollen Zuschauerrängen an allen Tagen intensiv verfolgt und kräftig applaudiert.
Ein großes Lob an die Schiedsrichter Stephan Reichardt, Roland Patzer, Silvio Höfer, Michael Geiler, Florian Röhr, Klaus Schwolow und Torben-Ole Albrecht die alle Spiele umsichtig leiteten.
Ebenso die Kampfrichter Horst Geyer, Jens Gerstenberger, Silvio und Sven Büttner, Dirk Lätzer, Mario Beer, Andreas u. Robert Buschold, Thomas Schneider, Maik Walter, Heiko Wobst u.s.w. die jede Partie mit vollem Einsatz verfolgten und kommentierten.
Die gesamte Organisation, mit einer sensationellen Versorgung an beiden Tagen,
zeigt uns dass wir gemeinsam viel bewegen können.

Vielen Dank an alle Gegner für die spannenden Spiele und ganz besonders an alle Eltern, Großeltern, Vereinsmitglieder, allen freiwilligen Helfern und allen „Fans“ , die uns so tatkräftig unterstützen.

Herzlichen Glückwunsch an die Champions und wir freuen uns jetzt schon
auf ein Wiedersehen im nächsten Januar 2018.

Wir gehen es an, Sport frei.
http://www.tsv1872-lawedo.de   
   
Thomas und Mario Schneider                                                                                                                         

 

 

Bambinis wurden Turniersieger

Unsere Bambinis haben am
27. Dezember 2016 den Turniersieg beim Hallenfussball

in Hermsdorf erkämpft.

Unser Verein ist stolz auf seine Jüngsten.

 

Schaut auch auf unseren Aufruf zum Nachwuchs für Fussball und Kegeln!

Nachwuchs gesucht

 

Wir suchen ständig Nachwuchs unter den kleinen Fussballern. Wir bieten euch Schnupperstunden an!

Kommt zum Training und versucht den Fussball unter Kontrolle zu bringen. In der Gruppe macht der Sport mehr Spaß und es werden nicht selten Freundschaften fürs Leben geschlossen.
Kameradschaft ist eine der Eigenschaften, die besonders beim Fussball zählt.

 

Versucht euer Glück und zeigt uns, was ihr schon könnt...